Wie mehrere ferngesteuerte Autos gleichzeitig fahren lassen?

rc_monster_truck_bezinerManchmal sind Käufer von einem Modell so begeistert, dass sie gleich nochmal eines kaufen wollen, um mit einem Spielpartner zur gleichen Zeit fahren zu können.

Damit die Autos aber nicht die Signale von zwei Fernsteuerungen gleichzeitig empfangen, muss sichergestellt werden, dass die Sender auf unterschiedlichen Kanälen oder Frequenzen senden.

Wir erklären Ihnen wie es klappt, dass Sie mehrere Fahrzeuge zur gleichen Zeit bedienen können.

Frequenz und Technologie des Senders

Ob ein Modell mehrfach an einem gleichen Ort gefahren werden kann, hängt zunächst einmal nicht von der Sender-Frequenz ab. Es ist also prinzipiell egal, ob es mit 27 MHz, 40 MHz oder 2,4 GHz ausgezeichnet ist.

Jedoch gibt es Unterschiede zwischen 27 MHz, 40 MHz und 2,4 GHz. Die moderneren 2,4 GHz Sender sind manchmal sogar mit einer technischen Vorrichtung ausgestattet, die es ihnen ermöglich, beim Einschalten einen freien Sendebereich zu finden und somit andere Fernsteuerungen in der Nähe nicht zu stören. Fragen Sie den Hersteller und der Lieferanten, ob es möglich ist, mit dieser Fernsteuerung mehrere gleiche Modelle störungsfrei zu betreiben.

Bei den Frequenzen 27 MHz und 40 MHz andererseits, wurden sogenannte „Kanäle“ vorgesehen, die je einem Modell zur Verfügung stehen.

Sende-Kanäle der Fernsteuerung

Wird ein Komplett-Set gekauft samt Fernsteuerung und ist davon auszugehen, dass die Sender auf der gleichen Grundfrequenz senden, ist bei der Wahl von unterschiedlichen Kanälen ein gleichzeitiger Betrieb trotzdem möglich.

Kanäle sind feine Abstufungen bei der Sendefrequenz, damit bei einer Grundfrequenz von zum Beispiel 40 MHz mehrere Geräte zugleich betrieben werden können, ohne dass es zu Interferenzen kommt.

Bei günstigen Modellen ist oft nicht ausgezeichnet, mit welchem Kanal das Paket geliefert wird und ob es überhaupt bei der Herstellung eine Variation der Kanäle gibt. Wenn man trotzdem mehrere Wunschmodelle gleichzeitig betreiben will und es beim ersten Einschalten keine bösen Überraschungen geben soll, ist es ratsam den Hersteller oder Händler zu Kontaktieren.

Fragen Sie speziell nach der Senderfrequenz und welcher Kanal geliefert werden kann. Wenn möglich bestellen Sie auf Wunsch zwei unterschiedliche Kanäle und dem uneingeschränkten Fahren von mehreren Autos gleichzeitig sollte nichts mehr im Wege stehen.

Praxis-Tipps bei mehreren Sendern gleichzeitig

Ein Trick den Sie anwenden können ist, dass „Ready-to-Run“ Fahrzeuge manchmal wahlweise als 27 MHz oder 40 MHz Variante zu kaufen sind. Wenn Sie zweimal eine 27 MHz Variante kaufen würden, ist davon auszugehen, dass der gleichzeitige Betrieb nicht möglich sein wird. Ebenso bei der 40 MHz Variante.

Wenn Sie aber nur zwei gleiche Fahrzeuge bedienen wollen, genügt es einmal die 27 MHz und einmal die 40 MHz Ausführung zu bestellen. Damit kommen sich die beiden Autos sicher nicht in die Quere. Sollen aber mehr als 2 Fahrzeuge betrieben werden, müssen Sie dann beim Lieferanten nachfragen, ob es möglich ist, die Modelle mit verschiedenen Kanälen geliefert zu bekommen.

Profi-Tipp: Hat man beim Kauf nicht darauf geachtet, ob mehrere identische Modelle mit unterschiedlichen Frequenzen geliefert werden und es sich herausstellt, dass zwei Autos nicht zugleich betrieben lassen, gibt es für technisch versierte Leute noch vielleicht eine Rettung. Manchmal wird zur Konfiguration der Sender-Kanäle ein sogenanntes „Mäuseklavier“ (damit ist sind mehrere kleine aneinander gereihte Schalter in Form eines „Klaviers“ gemeint) verwendet.

Untersuchen sie das elektronische Innenleben der Fahrzeuge und der Fernsteuerung auf so eine Einstellmöglichkeit und verändern Sie – wenn vorhanden – die Einstellung der Schalter bei Sender und Empfänger auf gleiche Weise. Dadurch können Sie versuchen einen anderen Kanal bei einem Sender-Auto-System zu programmieren. Beachten Sie aber in jedem Fall die gültigen Bestimmungen im jeweiligen Betriebsbereich Ihrer Funkfernsteuerungen!