LiPo Akku richtig lagern & überwintern


Akku lagern Schrank StahlAls Akkus im Modellsport werden für Autos, Flugzeuge usw. meist LiPo Akkus verwendet. Besonders bei schönem Wetter in den Sommermonaten kommen diese häufig zum Einsatz und ruhen dann über den Winter meist.

Bevor sich der Modellsportbegeisterte in dieser Jahreszeit mit der Pflege seiner Modelle und Bausätzen beschäftigt, sollte auf eine richtige „Einwinterung“ vor längerer Nichtbenutzung der Akkus geachtet werden.

Erfahren Sie im Folgenden genau, was es für eine optimale Lagerung der Akkus von ferngesteuerten Autos zu beachten gibt, damit sie nach der Ruheperiode wieder mit leistungsfähigen Akkus losstarten können.

Der ideale Ladezustand

Lipo Storage LadegeraetViele Ladegeräte haben für LiPos eine Ladespannung pro Zelle in Höhe von 3,7 V oder 3,8 V eingestellt. Dadurch sind selbst nach längerer Nichtbenutzung nur minimale Veränderungen und Alterungserscheinungen zu erwarten.

Dabei ist aber zu beachten, dass noch viel Restenergie im Akku enthalten ist und bei der Lagerung Kurzschlüsse um jeden Preis zu vermeiden sind.

Lagerort und Temperatur zum Überwintern

Stahl Schrank LagerungZunächst ist an die eigene Sicherheit und die des Lagerortes zu denken. Da es im schlimmsten Fall bei der Lagerung zu Kurzschlüssen und somit zu Bränden kommen kann, sollte man dies bei der Auswahl des Ortes schon berücksichtigen. Ideal sind dafür feuerfeste Schränke und Behälter aus Stahl.

Eine Temperatur von ca. 15 °C ist anzustreben, da dann sich die chemischen Abläufe signifikant verlangsamen und die Selbstentladung auf ein Minimum beschränkt. Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt sind aber tabu, da sonst schon nach kurzer Lagerzeit irreversible Schäden auftreten. Gute Orte sind Stahlschränke im minimal beheizten Keller. Auch vor Lichteinfall sollte der Akku natürlich geschützt werden.

Verliert der Akku an Kapazität durch lagern?

Multilader Balancing StorageQualitativ hochwertige Akkus glänzen auch bei der Lagerung. Nicht selten ist selbst nach einem halben Jahr die Akkuspannung unverändert und die Kapazität nur minimal reduziert. Trotzdem müssen aber die oben genannten Lagerbedingungen herrschen, um solche Ergebnisse vorzufinden.

Mit einem professionellen Ladegerät lässt sich aber der Messwert der Kapazität im Vergleich zu vor der Lagerung prüfen.

Nach längerer Nichtbenutzung Zyklen laden?

Oft hört man den Tipp, Akkus nach längerer Nichtbenutzung und Lagerung mit einigen Lade- und Entladezyklen aufzufrischen. Dies ist bei LiPos nicht zu empfehlen, da zum einen für diese generell wenig Zugewinn durch solchen Aktionen zu erwarten sind und zum anderen mit jedem Zyklus sich die maximale Speicherkapazität unwiederbringlich verringert.

Am besten lädt man den LiPo mit einem Balancing-Ladegerät auf die vorgesehene Ladeendspannung auf und benützt ihn dann wie gewohnt. Handelt es sich um ein Billig-Model dem man wenig Vertrauen schenkt, kann natürlich der Akku erst entladen und dann, unter Überwachung der Kapazität, geladen werden. Damit kann ein Ausfall der Leistungsfähigkeit ausgeschlossene werden. Dieser wäre für ein ferngesteuertes Flugzeug fatal im Gegensatz zu einem ferngesteuerten Auto.

Fazit – Checkliste

Was es bei der Lagerung von LiPo – Akkus über eine Längere Zeit zu beachten gibt:

  • Zellspannung von LiPos ideal bei 3,7 V oder 3,8 V mit Balancer herstellen
  • Lagertemperatur 15 °C (z.B. leicht beheizte Kellerräume)
  • Temperatur darf nicht auf 0 ° C fallen (Achtung bei Balkon, Garage, Gartenhaus usw.!)
  • Akku-Kabel vor Kurzschlüssen sichern
  • Feuerfeste Unterlage oder Fach ist Pflicht (geschlossener Stahlschrank oder Tresor sind ideal)
  • Nach dem Lagern einfach nur einmal aufladen. Eventuell zum Check der Kapazität einen Zyklus laden