Elektro oder Verbrenner? Vorteile und Nachteile …

Was sind die Vorteile eines Verbrenner-Modells?

motorFerngesteuerte Modelle mit einem Verbrennungsmotor gelten allgemein als leistungsstärker im Vergleich zu elektrischen Antrieben. Dies gilt insbesondere bei der Gegenüberstellung Verbrenner vs. Bürstenmotor.

Ein besonderer Vorteil von Verbrennungsmotoren im Modellsport ist aber, dass eine relativ lange Betriebszeit bei gleichzeitig hoher Leistungsabgabe erreicht wird. Das liegt an der sehr hohen sogenannten Energiedichte des Treibstoffs Methanol:

Methanol (typischer Kraftstoff im Modellsport) Lithium-Polymer-Akku
20,16 Wh / kg 0,54 MJ / kg

Auch längere Unterbrechungen des Betriebs entfallen, da ein Tank in der Regel schnell wieder befüllt ist. Die Anschaffung von Ersatzakkus und Schnellladegeräten ist nicht nötig. Natürlich muss aber auf den Empfängerakku geachtet werden, dessen Kapazität auch Grenzen kennt. Was aber dazu erwähnt werden sollte, dass beim Umgang mit Methanol Vorsicht geboten ist, da der Stoff als giftig eingestuft wird!

Für Technikbegeisterte ist die Wahl eines Verbrenners wohl die richtige Entscheidung, da man beim Betrieb und Wartung unzählige Lerneffekte genießen darf. Mag der komplexere Aufbau für viele vielleicht eher abschreckend wirken, lernt der versierte Modellsportler mehr über die genaue Abstimmung der Teilkomponenten eines Verbrennermotor-Systems.

Nachteile von ferngesteuerten Autos mit Verbrennungsmotor sind, dass sie sehr laut sind und ein Betrieb in einer Wohnung nicht möglich ist. Höchstens in geeigneten Hallen mit genügend Frischluftzufuhr kann auch bei schlechtem Wetter gefahren werden. Draußen muss man immer auf Anlieger und Umwelt achten!

Wann sollte man ein Elektro-RC-Auto kaufen?

Die meisten Vorteile von Verbrenner-Modellen sind die Nachteile der Elektro-RC-Autos und umgekehrt. Akkus als Energieträger sind wesentlich umweltschonender als Verbrennungs-Treibstoffe und sorgen im Antriebssystem für einen hohen Wirkungsgrad. Zudem sind sie mehrfach wiederaufladbar, gelten als ungefährlich und gesundheitlich unbedenklich – im Gegensatz zu Methanol.

Der gesamte Aufbau von Elektroautos ist simpel und der Betrieb sehr zuverlässig. Insbesondere in außergewöhnlichen Lagen (Sprünge, hohe Quer-Neigung und Überschläge) sind keine Ausfälle zu erwarten. Verbrennermotoren sind fehleranfälliger, da eine feine Abstimmung (Vergaser, Zündung, Starten etc.) zum Betrieb gefordert ist.

Somit ist es für Anfänger und Einsteiger im Modellsport eine Anschaffung eines Elektromodells ratsam, da erste Erfolge garantiert sind und keine größeren Gefahren zu erwarten sind. Auch der Betrieb in Wohnungen ist prinzipiell möglich. Die Geräuschkulisse hält sich bei den meisten ferngesteuerten Autos in Grenzen.

Fazit

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Elektro-Modelle eher für Anfänger und den Indoor-Betrieb zu empfehlen sind. Benziner hingehen jedoch für Fortgeschrittene und Technikinteressierte. Auch in der Wettbewerbsklasse finden sich meist Verbrennerautos, aber elektrische Antriebssysteme holen seit einiger Zeit bei Leistung und Fahrspaß auf.