Batterien oder Akku – Was ist besser für RC-Modelle?

batterienFerngesteuerte Autos werden entweder über handelsübliche Batterien oder wiederaufladbare Akku-Packs versorgt.

Für welche Benutzer Batterien oder Akkus passender sind und welche Vor- und Nachteile sie im einzelnen haben, erfahren Sie im Folgenden.

Was bringen Batterien?

vier_batterienBatterien sind prinzipiell am einfachsten in der Handhabung und sind sehr verlässlich. Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass hochwertige Batterien gekauft und verwendet werden. Markenbatterien von bekannten Herstellern sind Billig-Produkten vom Discounter vorzuziehen.

Hat man genügt Batterien auf Vorrat gekauft, kann durch ein schnelles Wechseln der alten Batterien in ferngesteuerten Autos der Fahrspaß sofort fortgesetzt werden. Ein lästiges Warten, bis ein wiederaufladbarer Akku voll geladen ist, entfällt.

Auch sicherheitstechnisch sind Batterien besser als Akkus, da es keinen Ladevorgang gibt, bei dem man etwas falsch machen kann und ein Tiefentladen auch nicht problematisch ist. Deshalb sind sie für Kleinkinder besser, die den Umgang mit Technik erst noch erlernen müssen.

weisse_batterienLeider hat die Verwendung von Batterien auch einige Nachteile. Bei vielen Batterien wird nicht die enthaltende Energie auf der Verpackung angegeben, was einen Vergleich zwischen verschiedenen Produkten und Preisen verhindert.

Desweiteren kann bei stromfressenden Anwendungen wie bei ferngesteuerte Autos der Nachkauf von hochwertigen Markenbatterien schnell ins Geld gehen. Ein scheinbares Schnäppchen beim Kauf eines batteriebetriebenen Autos kann auf Dauer durch den ständigen Verbrauch von Batterien teuer werden.

Nicht zuletzt spielt der Umweltaspekt auch eine Rolle bei der Benutzung von Batterien. Akku-Packs können mehrfach verwendet werden und sind auf lange Sicht wesentlich verträglicher hinsichtlich Nachhaltigkeit.

Vorteile und Nachteile von Akkus

Während sich Batterien bei ferngesteuerten Autos eher in der untersten Preisklasse und bei Modellen für Kleinkinder finden, weder Akku-Packs bei höherwertigen Fahrzeugen verbaut.

Man sollte darauf achten, dass es sich bei den Akkus um ein Lithium-Polymer-Pack handelt, da diese wie Handy-Akkus einfach zu laden sind und eine gute Leistung abgeben können.

batterie_ladegeraetVorteile von Akku-Packs liegen natürlich bei der Wiederaufladbarkeit im Gegensatz zu Batterien. Marken-Akkus können sogar mehrer hundert Zyklen durchhalten ohne nennenswert an Kapazität zu verlieren. Um die Lebensdauer zu maximieren, sollte man aber trotzdem einige Dinge beachten.

Nachteil ist sicherlich, dass günstige Akkus nur langsam geladen werden können und oft mit minderwertigen Ladegeräte geliefert werden. Achten Sie darauf, dass das Ladegerät eine Abschaltautomatik hat, um ein Überladen des Akku-Packs auf jeden Fall zu verhindern. Sonst ist eine genaue Kontrolle und Einhaltung der vorgeschriebenen Ladezeit notwendig.

Vorzuziehen sind für den Einsatz bei Spielzeugautos Akku-Packs, die kein Steckersystem mit Kabel haben, sonder ein einfaches Kontaktverbindern-System wie bei Batterien. Bei vielen modernen Fotoapparaten finden sich bereits solche Systeme, die ein lästiges Stecken und verstauen von Kabeln nicht mehr benötigen.

Beim Kauf eines Fertigmodells inklusive Fernsteuerung ist für den Betrieb der Fernsteuerung bei günstigen Modellen aber noch ein Satz Batterien notwendig. Diese müssen meist nur in größeren Abständen getauscht werden. Gibt man für ein Fertigmodell-Paket mehr Geld aus, sind die Sender aber auch mit einem wiederaufladbaren Akkupack ausgestattet.

Fazit – Batterien vs. Akkus

Batterien sind für den gelegentlichen Einsatz bei einfachen Modellen und für Kleinkinder voll in Ordnung.

Wird ein ferngesteuertes Auto voraussichtlich Häufiger benutzt und ist der Fahrer schon etwas mit Technik vertraut, kann zu einem Modell mit Akku und Ladegerät gegriffen werden.